Am 21.11.2018 hatte der Jahrgang 6 und 7 der ETS einen besonderen Termin in der Synagoge in Friedrichstadt. Pünktlich um 10 Uhr erwarteten der Buchhändler J. Stümpel und der Jugendbuchautor Christoph Scheuring die Schülerinnen und Schüler zu einer, von Lehrkräften und J. Stümpel organisierten, Autorenlesung. Fröhlich und gespannt trafen die Klassen ein, die sich derzeit zum Teil mit dem Thema Buchvorstellung und der Vorbereitung zu einem Lesewettbewerb beschäftigen. So war die Neugierde groß! Wie macht das wohl ein Profi?

Nach einer kurzen Vorstellung des Autors durch Herrn J. Stümpel, übernahm Christoph Scheuring die weitere Vorstellung und erzählte von seinem Buch: „Absolute Gewinner“, welches er vor 6 Jahren für seinen Sohn geschrieben hat, um ihn zum Lesen zu motivieren. In dem Buch geht es um einen 12jährigen Jungen, der Bälle und Schuhe liebt, aber seine Stimme hasst. Deshalb spricht er möglichst nicht und hat somit keine Freunde. Er trainiert oft allein auf einem Basketballfeld in der Schule und versucht sich täglich darin zu verbessern. Als ein Wettbewerb ausgeschrieben wird bildet sich eine Mannschaft, unter Leitung des Hausmeisters, mit dem Ziel, eine Einladung zu einem Profiteam nach Amerika zu bekommen.

Nachdem die erste Qualifikation gelang, verschwindet der Hausmeister plötzlich und …. Stop! Wie es weitergeht wird nicht verraten. Das kann man in dem Buch lesen, welches wie eine Basketballoberfläche gestaltet wurde. Wie passend, so urteilten die Schülerinnen und Schüler begeistert.

Der Autor las aus seinem Buch vor und gab immer wieder Gelegenheit Fragen zu stellen. Und das wurde auch tüchtig gemacht. Wie alt sind sie? Haben sie ein Lieblingsbuch? Wie lange haben sie an diesem Buch geschrieben? Wieviel Exemplare haben sie bereits verkauft? Wird man als Autor reich? Geduldig und sehr zugewandt, beantwortete C. Scheuring alle Fragen von Schülern und Lehrern.

Herr Scheuring kam allerdings nicht allein, sondern mit seiner Hündin Leni, die es sich beim Vorlesen auf dem Fell neben ihrem Herrchen gemütlich gemacht hatte. Sichtlich genoss sie das Vorlesen und schlief genüsslich ein. Den ersten Applaus ihres Lebens bekam die kleine Hundedame von den begeisterten Schülerinnen und Schülern der ETS Friedrichstadt, die sie am Schluss sogar mit Hundeleckerchen und Streicheleinheiten verwöhnen durften, während der Autor signierte. Und natürlich erhielt auch der Autor kräftigen Applaus!

Wir danken den Organisatoren dieser gelungenen Veranstaltung herzlich.